Skip to main content
 
18.06.2017 | Verband

Bericht zur Ligasaison 2016/17


Diese Saison nahmen an allen 3 Ligen, die die SJSH ausrichtet, jeweils 8 Mannschaften teil. In der Jugendlandesliga schien dieses Jahr jeder jeden schlagen zu können. Erst starteten die Aufsteiger aus Neumünster furios, ehe sie von der 2. Mannschaft der Kieler Doppelbauern eingeholt wurden. Die verloren dann aber gegen die Jugend des Flensburger SK, die sich wiederum schwertaten gegen Lübeck 2, Schwartau und Segeberg. In der letzten Runde wurde es um den Landesmeistertitel nochmal spannend, doch schließlich setzten sich die Kieler gegen die direkten Konkurrenten aus Neumünster durch und wurden Landesligameister. 2 Mannschaftspunkte dahinter die Segeberger SF vor dem Flensburger SK. Leidtragender 4. wurden die Neumünsteraner, während der andere Aufsteiger, Bad Oldesloe, nie richtig Fuß in der Liga fassen konnte und wieder in die Verbandsliga absteigen wird. Da die 1. Kieler Mannschaft bereits im Oberhaus spielt und Segeberg 2. geworden, dürfen diese dann nachrücken. Durch den Rückzug von Wildeshausen wären dann mit Harksheide, Kiel, Lübeck und Segeberg 4 Teams aus SH in der Jugendbundesliga! Eine saustarke Leistung!

 

Die Jugendverbandsliga B hat dieses Jahr überraschend die 5. Lübecker Mannschaft gewonnen und damit dürfen in der nächsten Saison 3 Lübecker Mannschaften in der Jugendlandesliga spielen. Neben Lübeck 5 spielte auch Segeberg 2 sehr gut in der JVL B mit, allerdings wurden sie in der letzten Runde von der 2. Harksheider Mannschaft folgenschwer ausgebremst, sodass sie ihren Spitzenplatz an die Lübecker abgeben mussten.  Das war aber auch das einzige Spiel der TuRaner, wo sie ihr Können zeigten, denn in den restlichen Runden hatten sie mit Aufstellungsproblemen zu kämpfen und werden wohl in den Bezirk absteigen. In der anderen Jugendverbandsliga setzten sich die erfahrenen Spieler aus Barmstedt gegen jedes andere Team durch und dürfen so in der nächsten Saison aufsteigen. Außerdem spielten in dieser Liga Wilster 1 und Kiel 3 vorne mit, während Uetersen den 2. Abstieg in Folge erwischt.

 

Das wars von der Saison 2016/17 - doch bald geht es schon wieder los, denn der Herbst kommt schneller als man denkt. Doch vorher findet noch das Schachballturnier am 1.7. in Altenholz statt.

 

Bis dahin 

Tom Behringer


< Eine Idee wird zum 120. Mal durchgeführt und das mit Erfolg!